Navigation – Immer auf dem richtigen Kurs

Navigation

Käptn Kuddel gibt Tipps zur BootspraxisDie Navigation ist bei einer Bootsreise eine der wichtigsten Aufgaben des Bootsführers. Für die Wahl des richtigen Kurses stehen verschiedene Hilfsmittel zur Verfügung. An Bord unserer Motoryachten und Hausboote befindet sich umfangreiches Kartenmaterial für das jeweilige Revier. In der Regel ist dieses ausreichend, um auf den Seen, Flüssen und Kanälen die richtige Route zum nächsten Hafen zu finden. Weitere Gewässerkarten und Hafenführer können Sie bei uns käuflich erwerben.

Darüber hinaus gibt es natürlich im Zeitalter moderner Technik weitaus komfortablere Möglichkeiten, Standort und Kurs eines Bootes zu bestimmen. Mit der weiten Verbreitung von Smartphones und Tablet-PCs ist heute jedem Freizeitkapitän die einfache Satelliten gestützte Navigation möglich. Wofür noch vor wenigen Jahren aufwendige und teure Technik erforderlich war reicht heute das Handy. In diesem Beitrag möchten wir unsere Chartergäste über die verschiedenen Möglichkeiten der elektronischen Navigation informieren.

Kostenlose Navigations-Apps - z. B. Google Maps bzw. Apple Karten

Google Maps Icon
Google Maps
Apple Karten Icon
Apple Karten

Auf allen handelsüblichen Smartphones ist heutzutage mindestens eine Karten-App vorinstalliert. Bei den auf Android basierenden Smartphones und Tablets ist meist Google Maps vorinstalliert. Auf iPhones und iPads ist Apples Kartendienst mit an Bord. Beide Apps zeichnen sich dadurch aus, dass sie kostenlos und einfach zu bedienen sind und umfangreiche Suchfunktionen für Adressen und Einrichtungen wie Hotels, Gaststätten und Einkaufsmöglichkeiten besitzen. Außerdem kann man vorab Kartenmaterial für ausgewählte Bereiche herunterladen, so dass man auch in Gegenden mit schlechtem Mobilfunkempfang navigieren kann.

Der Nachteil liegt in der ursprünglich hauptsächlich für den Straßen- und Fußgängerverkehr ausgelegten Nutzung. So können Sie mit diesen Apps zwar jederzeit Ihren Standort auf dem Wasser bestimmen, aber auf dem Wasserweg nicht direkt zum nächsten Hafen navigieren. Auch fehlen auf den elektronischen Karten die für den Wassersport relevanten Angaben wie z. B. zur Wassertiefe, zur Betonnung und zur Fahrrinne. In Verbindung mit Kartenmaterial auf Papier ist aber diese Positionsbestimmung per App auch schon sehr hilfreich.

In den jeweiligen App Stores finden sich darüber hinaus unzählige weitere Karten- und Navigations-Apps, die teilweise ebenfalls kostenlos sind. Viele dieser Apps bieten sogenannte In-App-Käufe an, durch die der Funktionsumfang kostenpflichtig erweitert werden kann. So lassen sich Karten z. B. offline speichern oder eine Routenplanung oder -aufzeichnung realisieren.

So richtig Spaß macht eine Navigations-App für den angehenden Freizeitkapitän aber erst, wenn sie speziell für die Bedürfnisse der Bootsnavigation ausgelegt ist. Auch hier gibt es eine Auswahl an Apps für beide Smartphone-Plattformen. Im Folgenden möchten wir unseren Bootsurlaubern einige davon vorstellen.

SeaMap

SeaMap Icon
SeaMap

Die App SeaMap vom niederländischen Entwickler Rulex ist eine kostenlose Software, die ausschließlich für die Android-Plattform zur Verfügung steht. Das heißt Apple-Nutzer bleiben hier leider außen vor.

SeaMap ermöglicht die Standortbestimmung durch GPS und basiert auf kostenfreiem Kartenmaterial des OpenSeaMap-Projektes. In diesen Karten sind Fahrwasser und entsprechende Betonnung, Leuchtfeuer und Bojen verzeichnet. Die Angaben zu Wassertiefen sowie eine Routenfunktion fehlen jedoch ebenso wie die Möglichkeit, Kartenmaterial für die Offline-Nutzung vorab herunterzuladen. Somit ist man auf eine gute Mobilfunkverbindung angewiesen. Die App ist leider nur in englischer Sprache verfügbar, da es aber kaum Text gibt, fällt die Benutzung nicht schwer. SeaMap stellt somit lediglich eine kleine Ergänzung zur reinen Navigation per Kartenmaterial dar.

SeaMap Kartenausschnitt
SeaMap Kartenausschnitt auf einem Android Tablet-PC

NavShip Boot Navigation

NavShip Icon
NavShip Boot Navigation

NavShip Boot Navigation ist eine deutschsprachige App aus dem Hause CproSoft und liegt im Google Play Store für Android-Geräte und im App Store von Apple für iPhones und iPads zum Download vor. Durch sogenannte In-App-Käufe kann das an sich kostenlose Programm um zusätzliche Funktionen erweitert werden. Dazu gehört unter anderem eine Funktion zur unbegrenzten Routenplanung und Trackaufzeichnung sowie die Einbindung von Wetterdaten und Pegelständen. Gut für Charterkunden und Bootsurlauber: es gibt diese Ergänzungspakete auch zeitlich beschränkt und damit günstiger für nur einen, drei oder 12 Monate.

Die App greift wie die vorgenannte ebenfalls auf Kartenmaterial aus dem OpenSeaMap-Projekt zurück. Im Gegensatz zu SeaMap ist aber bei NavShip die Möglichkeit gegeben, Karten für die Offline-Nutzung bereits vor dem Urlaub im heimischen WLAN vorzuladen. Das spart unterwegs Downloadvolumen und vermeidet Ärger beim Ausfall der Mobilfunkverbindung in Funklöchern.

Mit NavShip kann man auf Wasserwegen Routen planen, inklusive Zwischenstopps, Streckenlängen- und Fahrzeitberechnung. Der Bootsurlauber erhält unterwegs wichtige Routen- und Schleuseninformationen und kann die zurückgelegte Strecke aufzeichnen lassen. Derzeit fehlen in der App noch Informationen zu Wassertiefen, der Entwickler hat diese Funktion jedoch für Anfang 2019 angekündigt.

Unter https://boatrouting.com gibt es auch eine browserbasierte Version der App, die man so zum Beispiel auch mit einem Windows-PC nutzen kann. So kann man sich bereits vor der anstehenden Bootsreise über das Revier Mecklenburgische Seenplatte und die Havelwasserstraße informieren, Routen und Wegstrecken kalkulieren und Häfen für Liegeplätze erkunden. Ein weiteres nützliches Tool hierfür ist auch unserer Touren-Planer, der in dieser Hinsicht noch ein wenig detaillierter ist.

NavShip Boatrouting Kartenausschnitt
Routenplanung mit NavShip Boatrouting

Navionics HD Meer und Seen

Navionics Icon
Navionics Boating HD

Eine sehr professionelle Lösung in Sachen Navigation auf dem Wasser stellt die App Navionics Boating HD Meer und Seen zur Verfügung. Navionics ist ein weltweit bekannter Hersteller elektronischer Navigationskarten und kommt deshalb aus dem Profibereich. Mit der zunehmenden Verbreitung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablet-PCs hat das Unternehmen den Markt der privaten Nutzer im Wassersportbereich für sich entdeckt.

Die Herkunft aus dem Profibereich merkt man der Qualität des Kartenmaterials und der Benutzeroberfläche sofort an. Trotzdem kann man die deutschsprachige App kostenlos für Google Android und Apple iOS herunterladen und erhält sogar eine 14-tägige voll funktionsfähige Komplett-Version inklusive Offline-Kartenmaterial – ideal für einen kurzen Bootsurlaub. Möchte man die App länger nutzen, kann man zum Beispiel Karten für Zentral- und Westeuropa inklusive ganz Deutschland für 30,99 EUR jährlich erwerben.

Alle Funktionen der App hier aufzuzählen würde den Rahmen dieses Beitrags sprengen, deshalb hier nur die wichtigsten:

  • Detaillierte Seekarten wie auf professionellen Kartenplottern
  • Tägliche Updates – für immer aktuelles Kartenmaterial
  • Autorouting von Steg zu Steg mit Wegpunkten, Markierungen und Trackaufzeichnung
  • Messen von Entfernungen und Berechnen von Fahrzeit und Verbrauch
  • Sonarchart mit detaillierten Wassertiefenangaben
  • Satelliten-Overlay und 3D-Ansicht für bessere Orientierung
  • Panoramafotos von Häfen und wichtigen Navigationspunkten
  • Umfangreiche Infos zu Marinas, Häfen und Wasserwanderrastplätzen

Unter https://webapp.navionics.com/?lang=de kann man sich vorab das Kartenmaterial anschauen. Für weitergehende Nutzung wie z. B. die Routenplanung ist die Einrichtung eines Benutzerkontos erforderlich. Über dieses Benutzerkonto ist dann auch die Verwaltung eines jährlichen Abos möglich. Erfahrungsgemäß sind unsere Chartergäste ja Wiederholungstäter und buchen Ihren Bootsurlaub regelmäßig wieder.

Navionics Kartenausschnitt
Navionics Kartenausschnitt für die Müritz

NV Charts

NV Charts Icon
NV Charts

Die NV Chart Group GmbH aus Eckernförde ist ein deutscher Anbieter von Sportschifffahrtskarten und laut eigenen Angaben der größte deutsche Seekartenverlag. Neben den Karten in Papierform gibt der Verlag auch Software und Kartenmaterial für sämtliche computergestützte Plattformen heraus. So werden nicht nur Android und iOS unterstützt, sondern auch Windows und MacOS.

Funktionsumfang und Komfort sind vergleichbar mit der Software von Navionics. Auch bei NV Charts erwirbt man Kartenmaterial im Abo. So kostet der NV Binnenband 2 Berlin & Mecklenburger Gewässer 34,80 EUR. Dafür erhält man die Karten in Papierform und kann die NV Chart Software auf bis zu 5 Geräten installieren. Hilfreich und nützlich für den Binnenkapitän sind hier besonders die sogenannten Hafenlotsen. Diese enthalten detaillierte Angaben zu den Häfen wie z. B. Ansteuerungskurse, Liegekapazitäten, Ausstattung und Telefonnummern. Käpt’n Kuddels Urteil: sehr empfehlenswert.

Fazit zum Thema Navigation

Navigation auf dem Wasser ist ein wichtiges Thema für jeden Bootsführer und Freizeitkapitän, deshalb ist die Beschäftigung mit Gewässerkarten eine Grundvoraussetzung für eine stressfreie Bootsreise. Im Zeitalter von Smartphone & Co ist diese Aufgabe leichter geworden, ist es doch selbst mit jeder kostenlosen Navigations-App einfach, den eigenen Standort festzustellen. Für weitergehende Aufgaben wie Routenplanung ist aber auf jeden Fall eine für den Wassersport optimierte App zu empfehlen. Laden Sie diese Apps rechtzeitig vor Ihrem Bootsurlaub herunter, damit Sie sich vorab mit den Funktionen vertraut machen können.

Haben Sie selbst schon Erfahrungen mit einer der von uns vorgestellten Apps gemacht oder kennen eine Software, die Sie empfehlen können? Dann schreiben Sie bitte ein Kommentar oder senden Sie uns eine Nachricht.

In diesem Sinne – Ahoi und gute Fahrt, Ihr Käpt’n Kuddel.

Käptn Kuddel grüßt

2 Kommentare zu “Navigation – Immer auf dem richtigen Kurs

  • 2. März 2019 at 22:43
    Permalink

    Es fehlen eigentlich die deutschen Entwicklungen – Watertrack und Ais-Nautic. Diese Apps sind wesentlich besser, offline und wurden bisher von Firmen wie navship und Navinaut kopiert. AIS_Nautic zum Beispiel ist eine gemeinsame Entwicklung von ADAC und Watertrack und steht als Planunungstool allen Webseitenbetreibern und Vercharter Betrieben zum Planen zur Verfügung. Bedauerlicherweise werden hier immer die schlechten Kopien vorgestellt und nie die Produkte, die bereits lange vorher entwickelt wurden und wesentlich besser sind.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.